Die Arbeit in einem Teamworkshop ist hierarchiefrei, das heißt jeder Teilnehmer hat gleiche Rechte und Pflichten, es gibt keine Privilegien für Funktionsinhaber. Die Teilnehmer arbeiten abwechselnd als Großgruppe (Plenum) oder in themenorientierten Kleingruppen. Kleingruppenarbeit steigert die Effizienz, weil die Teilnehmer intensiver diskutieren können. Der Wechsel zwischen Plenum und Kleingruppen unterschiedlicher Zusammensetzung bringt auch Bewegung und Abwechslung in die Gruppe und lässt neue Kontakte und Inhalte entstehen. Kleingruppen bearbeiten mehrere Themen gleichzeitig oder das gleiche Thema konkurrierend. Die Ergebnisse der Kleingruppen werden im Plenum vorgestellt und diskutiert, so dass der Gesamtprozess für alle transparent bleibt.